Gameweek 5: Stolze Niederlage

Die fünfte Gameweek stellte den PROJEKT SPIELBERG GRAZ GIANTS schwierige Gegner gegenüber. Die Tabellenersten, die SWARCO RAIDERS TIROL kamen ins heimische Actionberg. Auch nach Gameweek 5 fahren die Tiroler ungeschlagen zurück nach Hause und die Bilanz der Giants zeigt nun zwei Siege und drei Niederlagen. Trotz eines verlorenen Spiels können die Giganten stolz sein, so haben sie ein sehr gutes Spiel gespielt und die Defense konnte in vielen Situationen ihr Können unter Beweis stellen.

 

„We are obviously very disappointed, we didn’t win. But I am very proud of ourguys and how we played most of the game. We made a few mistakes which cost us the win today. But I can say, the majority of the game we were the better team and we would have deserved to win. We have to learn how to minimizethose mistakes or how to overcome them when they happen. We weren’t able to dothat today, therefore we lost the game, but I think we have a chance. “, so Giants Headcoach Martin Kocian über das Spiel gegen die Swarco Raiders Tirol.

 

Die Gäste gewannen den Coin Toss und darauffolgend mussten die Giants mit einem Kickoff ins Spiel starten. Obwohl das erste Viertel vorerst punktelos blieb, konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel beobachten. So leistete die Defense der Graz Giants gute Arbeit und der erste Drive der Swarco Raiders Tirol endete in einem erfolglosen Field Goal Versuch. Die nächste Serie der Gegner wurde von den Giants in einem Safety beendet und so holten sie die ersten Punkte auf die eigene Seite. Gleich darauf erzielte Philipp Sommer nach einem Pass von Jake Kennedy den ersten Touchdown des Games. Mit einem Zwischenstand von 8:0 wurde das erste Mal die Seiten gewechselt.

 

Das zweite Viertel starteten die Raiders mit einem Touchdown ihrerseits, so konnte Adrian Platzgummer den Ball in die Endzone befördern. Die Giants reagierten prompt und konnten im nächsten Drive durch Johannes Schütz und folgend Christopher Mangge volle sieben Punkte erzielen. Die Gäste ließen das nicht lange auf sich sitzen. Nach einem Missverständnis der Giants Verteidigung näherten sie sich den Giants gefährlich an, durch einen Touchdown von Fabian Abfalter. So zeigte das Scoreboard zur Halbzeit 15:13.

 

Gleich zu Anfang der zweiten Halbzeit mussten die Giganten ihre Führung aus der Hand geben – so erzielten die Gäste nach eine Fumble und einem langen Return durch Vincent Müller einen Touchdown. Die Giants legten wieder nach und erneut erreichte Schütz die Endzone – so änderte sich die Führungslage erneut. Nach dem Kickoff der Heimmannschaft erzielte Darius Robinson im Return einen Touchdown und somit hieß das führende Team erneut Swarco Raiders Tirol. Das restliche dritte Quarter verlief punktelos und so wurde mit einem Stand von 21:27 das letzte Mal die Seiten gewechselt.

 

Beide Teams kämpften das letzte Viertel mit vollem Einsatz – den Erfolg verzeichneten dann jedoch die Raiders und nach einem Touchdown von Sean Shelton bauten sie ihre Führung aus. Kurz vor Schluss des Spiels konnte Sommer einen finalen Touchdown erzielen, der jedoch nicht mehr dafür reichte, die drohende Niederlage abzuwenden. So heißt der Final Score 27:34 für die Swarco Raiders Tirol, die somit ihre Tabellenführung verteidigen.

 

Projekt Spielberg Graz Giants vs. Swarco Raiders Tirol: 27:34

(8:0/7:13/6:14/6:7)

 

SCORES:

Projekt Spielberg Graz Giants:

Sommer 2x TD, Schütz 2x TD, Mangge PAT Safety Giants

Swarco Raiders Tirol

Platzgummer TD, Abfalter TD, 3x PAT, Müller TD, Robinson TD, Shelton TD, Kugler PAT