Saisonauftakt gegen die Danube Dragons

Start in die AFL: Unglücklicher Saisonauftakt 2019

 

Am ersten Spieltag der AFL 2019 wurde in Graz am Verbandsplatz ein äußerst spannendes Spiel zwischen den PROJEKT SPIELBERG GRAZ GIANTS und den DANUBE DRAGONS ausgetragen. Nach einem mehrfachen Führungswechsel konnten die Drachen im letzten Viertel noch einmal punkten und somit gelang ihnen der 10:12-Sieg gegen die Giganten, die im diesem Home Opener jedoch keineswegs zu übersehen waren.

 

Obviously, we cannot be happy with a lot of things today. We cannot be happy with the result because we lost the game. But even more I’m not happy with the way how we lost the game. We made to many mistakes, we cannot think about winning the game. We had a missed field goal, we had too many penalties on defense, we were not disciplined enough. That cost us the game today, so we have to get much better across the whole team.“, sagte Giants-Headcoach Martin Kocian nach der Niederlage gegen die Wiener.

 

Ein Spielbericht: Den Coin-Toss begannen die Giants dieses Spiel mit dem Kick-Off – nach dem First Down von Philipp Sommer zeigte US-Quarterback Jake Kennedy in einem Spielzug, der das erste Highlight des Spieles war, wie gut er zu Fuß ist. Nach einem Fieldgoal von Kicker Christopher Mangge beendeten die Giants das erste Quarter mit einem Spielstand von 3:0.

 

Im zweiten Quarter kamen die Danube Dragons der Endzone der Giants gefährlich nahe, der dritte Versuch der Drachen wurde jedoch von Daniel Schönet und Sebastian Schreiner verhindert. Der darauffolgende Kick der Wiener konnte keine Punkte holen. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit konnte durch einen Catch von Philipp Haun der erste Touchdown des Spieles für die Dragons erzielt werden. Der folgende Kick von Reinhard Knaus holte den zusätzlichen Punkt und so wechselte die Führung mit 3:7 für die Wiener. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach der Pause starteten die Dragons mit dem Kick-Off und bald darauf wurde ein First Down der Giants durch Matthias Kiegerl erspielt. Die Serie endete jedoch nicht mit Punkten für die Grazer. Nach dem Ballwechsel zu den Dragons und einem weiteren Stopp durch unsere Defense landete der Ball nach dem Punt jedoch für die Giants unglücklicherweise vor der eigenen Endzone. Den schlechten Startpunkt nutzen die Wiener prompt und drückten die Giants zu einem Safety in die Endzone. Somit stand es in der Mitte des dritten Quarters 3:9 für die Gäste. Dies konnten die Giants jedoch nicht auf sich sitzen lassen und konterten mit einem Highlight Pass von Kennedy auf Sommer, den Alexander Sanz zum ersten Saison-Touchdown der Giants verwandelte. Auch der Extra-Punkt konnte geholt werden und somit wechselte die Führung erneut, zu Gunsten der Giants – mit einem Spielstand von 10:9 ging es ins letzte Quarter dieses spannenden Spiels.

 

Den Drachen gelang ein guter Start ins letzte Viertel und sie holten mit einem Field Goal durch Reinhard Knaus drei Punkte. Das Scoreboard zeigte 10:12 – ein erneuter Führungswechsel. In den letzten Minuten konnten die Giants keine Punkte mehr holen. Die Dragons beendeten das Spiel mit einem eroberten Fumble und konnten sich über den ersten Saisonsieg freuen.

 

Projekt Spielberg Graz Giants vs Danube Dragons: 10:12

 

(3:0/3:7/10:9/10:12) SCORES:

Projekt Spielberg Graz Giants: Mangge FG, Sanz TD, Mangge PAT

Danube Dragons: Haun TD, Knaus PAT, Knaus FG, Dragons Safety

 

 

Foto-Credit: Arpad und Marina Kunzfeld – Book and Picture

MarinaKunzfeld-72-1200-0873